Hey Ho Ich wurde geboren, ohne gefragt zu werden. Ich werde sterben, ohne gefragt zu werden. Drum lasst mich leben, wie ich es will!!!!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Friends
  PICZZZ
 
  Meine Klasse
  Greetz to ...
  Meine "Geschichten"
  Lustiges
  Die schönsten Gedichte
  Gästebuch
  Kontakt

 
Links
  Mandy
  Claudia
  Flo
  Binci
  Forum der Klasse 10b
  Blubbel
  Storys...
  Kaddy
  Spielmannszug SC Vorwärts-Wacker




http://myblog.de/deniseli

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
An erster Stelle natürlich mein absolutes Lieblingsgedicht!
Ich bekam es eins von einer Freundin... und es berührte mich zutiefst. Ich hoffe es gefällt euch... denn ich liebe es

Wahre Freundschaft

Du brauchst einen Freund für alle Lebenslagen
der mit dir weint und lacht an allen Tagen
der gern dich mag und dich versteht
durch Sturm und Feuer mit dir geht
dich nicht verbiegt, so akzeptiert
deine Sehnsucht kennt, Hoffnung nie verliert
der für dich kämpft mit dir gewinnt
stets besonnen, niemals blind
Ehrlich dir die Wahrheit sagt
auch dann, wenn das Gewissen plagt
der Denkimpulse in dich setzt
dich niemals bindet, nicht verletzt
der dir verzeiht und an dich glaubt
dir niemals deine Träume raubt
dem völlig fremd der Eigennutz
bei diesem Freund findest du Schutz
Wer solchem Geist sich anvertraut
der hat auf festen Grund gebaut
kann Wärme spüren, Sonnenschein
Bist du mein Freund?
Darf ich es sein?


Liebe

Und jetzt einmal die aller Größte frage:
Was bedeutet liebe:was Liebe ist, diese Antwort kann Dir wahrscheinlich niemand geben, denn so verschieden wie die Menschen sind, so verschieden sind auch ihre Erklärungen. Du wirst Deine eigene Definition finden müssen.

Aber was Du auf keinen Fall mit Liebe verwechseln solltest, ist das worin das Wort "Liebe" zwar auch steckt, was aber nichts damit zu tun hat: VERLIEBT SEIN.


Verliebt

Du gabst mir dein Vertrauen und die Kraft,
und hast den ersten Schritt gemacht.
Die Erinnerungen an unsern ersten Kuss,
es war ein voller Genuss.

Verliebt und in Gedanken versunken,
zähl ich all die ganzen Stunden.
Ich vermisse dich so sehr,
jeder Abschied fällt unendlich schwer.

Wenn wir uns in den Armen liegen,
weiß ich, ich werd dich für immer lieben.
Mein Herz gehört dir ganz allein.
Warum kannst du nicht immer bei mir sein?

Was wäre ich nur ohne dich?
Ich fürchte, ich weiß es nicht.
Egal, wie weit jede Entfernung ist,
ich lieb dich, wo du auch bist.

Erotik

Mein Herz dem einsamen Matrosen,
Deine Augen stillem Meer gleich.
Deine Lippen wie rote Rosen,
von deren Duft das Herz wird weich.

Meine Hände leicht wie Flügel,
so gern würden sie dahin fliegen,
wo zwei wunderschöne Hügel,
auf dem Land meiner Träume liegen.

Mein Verlangen trock'ne Erde,
deine Nähe wie der Regen,
bevor ich verwüstet werde,
schenke mir doch deinen Segen.

Du kannst das Leben mir versüßen,
den Matrosen nach Hause führen,
laß mich die roten Rosen küßen,
die Flügel die Hügel berühren.

Träume


Sterne und Träume
Weißt Du noch,
wie ich Dir die Sterne vom Himmel
holen wollte,
um uns einen Traum zu erfüllen?
Aber
Du meintest,
sie hingen viel zu hoch ...!
Gestern
streckte ich mich zufällig
dem Himmel entgegen,
und ein Stern fiel
in meine Hand hinein.
Er war noch warm
und zeigte mir,
daß Träume vielleicht nicht sofort
in Erfüllung gehen;
aber irgendwann ...?!





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung